Glück als Schlüssel zum Erfolg

trickglueckIn der westlichen Welt betrachtet man harte Arbeit als Voraussetzung für beruflichen und persönlichen Erfolg und als Weg zum persönlichen Glück. Neurowissenschaftliche Forschungen beweisen das Gegenteil: wenn wir entspannt sind und uns von positiven Emotionen leiten lassen, sind wir nicht nur auf dem Weg zu unseren Zielen glücklicher, sondern auch insgesamt erfolgreicher. Indem wir die Welt anders erleben, Menschen zugewandter und freundlicher begegnen, entstehen neue Möglichkeiten. Wir entwickeln neue Ideen, machen angenehmere Erfahrungen, gehen entspannter mit kritischen Bemerkungen um, wir ruhen zufrieden in uns und der Welt.

Was vom Titel zunächst eher austauschbar erscheint, entpuppt sich als fundierter Ratgeber auf neurowissenschaftlicher Basis. Dr.Emma Seppälä ist Leiterin des Zentrums für Mitgefühl und Altruismusforschung an der Elite-Universität Stanford. Gerade am Beispiel der Stanford-Studenten beschreibt sie aus der eigenen Erfahrung den hohen Erfolgs- und Leistungsdruck und den damit verbundenen Stress. Sie entwickelt auf der Grundlage diverser Studien aus Psychologie und Resilienzforschung sechs Strategien zum Glück. Dazu gehören u.a.

  • Leben in der Gegenwart: Präsenz und Achtsamkeit
  • Ruhe finden mit Atemübungen
  • Mitgefühl für sich selbst entwickeln
  • Kreativität durch Auszeiten

Sie widerlegt Vorstellungen und Überzeugungen, wonach man hart arbeiten und sich auf seine Ziele fokussieren muss muss, um erfolgreich zu sein.
Dr.Seppälä erläutert diesen kaum bekannten Aspekt des Erfolgs: nicht das angestrengte Suchen nach Ideen und Lösungen und die Fokussierung bringen den Erfolg. Zwar geht es nicht ohne eine bestimmte Absicht, doch erst durch die Öffnung der Aufmerksamkeit, durch das Weiten des Blicks, erhält das Gehirn die Möglichkeit wirklich kreativ zu sein und neue Wege zu gehen. Die praktischen Tipps zur Umsetzung machen das Buch zu einem gelungenen Ratgeber.